SLIDER

Das Grün hinter Glas

Das Grün hinter Glas

Botanischer Garten Düsseldorf. Foto © fieberherz.de

Wie heute schon getwittert, ging es für mich heute nochmal nach Düsseldorf (siehe auch den Parallelpost mit Bildern vom letzten Ausflug auf VIOLETS), weil ich mir unbedingt den Botanischen Garten der Heinrich-Heine-Universität anschauen wollte. In BIRDKIN kommt so einer nämlich auch vor, wenn auch in kleiner, einfacher, eben den Lebensumständen geschuldet zu der Zeit, in der BIRDKIN spielt. Aber jetzt schreibe ich mal ausnahmsweise nicht so viel und lasse Bilder sprechen :)

Herzattacken und Buchstabensalat

Bei einem Schreibmarathon widmet man sich die ganze Zeit seinem Projekt. Foto © fieberherz.de

Das war also heute mein erster Schreibmarathon! Leider viel zu kurz geraten, aber da war ich selber Schuld. Zumindest mein Ziel von 1000 Wörtern habe ich erreicht, es sind genau genommen immense 1030 geworden. Manch anderer aus der Gruppe, die rund 20 Teilnehmer zählte und per Facebook organisiert wurde, knackte die 3000er-Marke, was natürlich wesentlich toller gewesen wäre. Aber jeder fängt irgendwo an :)

Wie in dem eingangs verlinkten Beitrag ersichtlich, hatte ich gewisse Hoffnungen, aber auch Befürchtungen hinsichtlich dieser Methode um Text zu produzieren. Bevor ich jedoch darauf eingehe, habe ich hier einmal eine kleine Übersicht meines Tages, die deutlich meine Baustellen erkennen lässt ;) Vorher muss ich noch sagen, dass der Vater vom Herzjungen Samstag Geburtstag feierte und wir morgens nach dem Frühstück zurück nach Hause fahren wollten. Was wir auch taten. Aber mehr dazu lest ihr jetzt!

Mein erster Schreibmarathon

In die Tasten hauen - mein erster Schreibmarathon steht an! Foto © fieberherz.de

Am kommenden Sonntag, 20. Juli, findet der neunte Schreibmarathon des Schreibwahnsinns statt (dem Ursprung der Montagsfragen) - für mich wird es die erste Aktion dieser Art! Die Woche über gebe ich mir noch Zeit (dank Semesterende ist das auch zu schaffen), noch ein bisschen weiter an meiner Welt, dem Plot und den Charakteren zu feilen, bevor ich dann von 10 bis 22 Uhr die Schotten dicht mache bei mir Zuhause und schreibe, bis der Schädel raucht.

"Wer oder was inspiriert dich zu deinen Charakteren?"

"Wer oder was inspiriert dich zu deinen Charakteren?"

Montagsfrage für Autoren von Schreibwahnsinn, nach einem Konzept von Paperthin.


Gestern postete ich ja bereits in "Die Revolution ist vorbei" davon, dass mich Träume sehr inspirieren können. Aber auch andere Dinge inspirieren mich und ich habe mal versucht, hier meine Top 5 für Charakter-Inspiration zusammen zu stellen.

Die Revolution ist vorbei


Foto © theswedish

Es gibt die unterschiedlichsten Dinge, die einen inspirieren können. Bei mir waren das schon immer meine Träume, die sehr, sehr unterschiedlich, vielfältig und insbesondere intensiv waren / sind. Einer dieser Träume enthält Gedanken und Gefühle, die ich bis heute nicht vergessen kann, obwohl er mittlerweile fast sechs oder sieben Jahre alt ist. Ich habe versucht, das, was ich in diesem Traum sah und empfand, obwohl ich nicht ich selbst war, hier zu verschriftlichen. Denn ein bisschen wird davon auch in BIRDKIN einfließen - nicht genau so, aber ein wichtiger Punkt in diesem Buch ist stark davon inspiriert.


"Hier jedoch, an diesem Ort (...), war alles verstummt. Und zwar nicht nur die Vergangenheit, sondern auch die Gegenwart."


IMPRESSUMHAFTUNGDATENSCHUTZKONTAKT
© F I E B E R H E R Z • Theme by Maira G.