SLIDER

Die Sache mit dem Genre

Die Sache mit dem Genre

Genre können helfen, zu vergleichen – aber auch gnadenlos verunsichern. Model © faestock.deviantart.com / Textur © lostandtaken.com / Collage © fieberherz.de
 Model © faestock // Textur © Lost & Taken // Collage © FIEBERHERZ

Gestern veröffentlichte Evanesca einen spannenden Post mit dem Titel "Warum das Genre für den Leser so wichtig ist" und besagter Post wurde von mir regelrecht verschlungen.  Schon vor meinem Aha-Erlebnis in Sache Genre (ich stolperte über Solarpunk) zerbrach ich mir den Kopf darüber, wie BIRDKIN einzuordnen sein würde. Auch nach Evanescas Text fühle ich mich immer noch zweigeteilt. Ich sehe ein, dass eine Kategorisierung notwendig und hilfreich ist auf einem großen Markt an Publikationen. Und doch ist das Festlegen eines Genre für mich immer noch ein kleiner Tod.


IMPRESSUMHAFTUNGDATENSCHUTZKONTAKT
© F I E B E R H E R Z • Theme by Maira G.