SLIDER

Schreiblaunen – 03 – Edition 2015

Schreiblaunen – wie läuft die Arbeit an deinem Schreibprojekt? Gestaltung © fieberherz.de


Das dritte Mal schreibe ich von meinen Schreiblaunen, dieses mal aber eher als ein Rückblick auf das Jahr, damit ich dann schon mal Einblick in 2016 geben kann. In meinem Kopf hat sich viel getan & die Veränderungen, Verbesserungen haben Gutes gebracht und werden dies auch noch weiter tun.

SCHRIFTSTROM #4 – Ziele, Word War, Kampfgeist

So gut es ging habe ich es mir in meinem alten Kinderzimer gemütlich gemacht. // Foto © fieberherz.de

Endlich gibt es mal wieder einen Bericht zum SCHRIFTSTROM – dieses Mal musste ich parallel den Hund nicht alleine babysitten und es gab keine Kopfschmerzen, die mir das Schreiben erschwert hätten. So konnte ich wirklich den mit Abstand erfolreichsten Schreibmarathon hinlegen, zumindest für mich persönlich.

SCHRIFTSTROM – die 4. Runde am 27. Dezember

Schriftstrom - der Schreibmarathon für Autoren, veranstaltet von fieberherz.de! Sonntag, 27. November 15 bis 22 Uhr.  Gestaltung © fieberherz.de
Grafik Schreibmaschine © Freepik // Grafik Papier & Gestaltung © FIEBERHERZ

Das Jahr ist bald vorbei – lass uns das neue doch beginnen mit dem guten Gefühl, noch einmal richtig die Tasten oder den Stift so richtig zum Glühen gebracht und ein gutes Stück mehr in unserem Schreibprojekt geschafft zu haben. Am besten zusammen mit anderen Schreiberlingen auf dem 4. SCHRIFTSTROM ♥

AUFGEPASST: Unter allen auf Facebook eingetragenen Teilnehmern wird ein kleines Goodie verlost – was genau es zu gewinnen gibt und wie, ist in Kürze auf der Veranstaltungsseite zu lesen :)

Lieber Leser, dir ist völlig neu, wovon ich hier schreibe? Dann überlege doch bitte: Du brauchst einen kleinen Motivationsschub in Sachen Schreiben? Wie wäre es denn dann mit einem Schreibmarathon gemeinsam mit anderen Autoren? Mache mit bei SCHRIFTSTROM und setze dich gemeinsam mit anderen zeitgleich am Sonntag, 27.12.2015 zwischen 15 und 22 Uhr an dein persönliches Projekt!


Du kennst liebe Menschen, die auch Spaß an einem Schreibmarathon haben könnten? Teile diese Veranstaltung und/oder lade sie direkt ein :) Ich freue mich wieder über jede Teilnahme, über jedes geschriebene Wort und jeden zufriedenen Autor, dem SCHRIFTSTROM helfen kann, sein Schreibprojekt voran zu treiben ♥

Schreiblaunen – 02

Schreiblaunen – wie läuft die Arbeit an deinem Schreibprojekt? Gestaltung © fieberherz.de


Und es geht weiter mit den Schreiblaunen ♥ Bei NaNoWriMo war ich nicht dabei, aber das heißt nicht, dass sich bei mir im November nichts getan hätte. Ganz im Gegenteil – so gut wie jetzt, kann es gerne immer weiter laufen!

Blaustern

Blaustern – Kurzgeschichte von Stephanie Koshka. Foto © Issara Willenskomer (unsplash.com), Gestaltung © fieberherz.de

"
... heute fühlt es sich an, als würde er in diesem Hass ertrinken, quälend langsam mit jedem weiteren Tropfen, der da aus dem Himmel fällt."

Alternativ lesen als/auf
PDF | WATTPAD

Das ultimative Nerd-Geek-Blogstöckchen

Nerd-Fragen & Nerd-Antworten auf fieberherz.de

Ich habe ein Stöckchen gefangen und es hat den wohl schlecht steigerungsfähigen Namen "Das ultimative Nerd-Geek-Blogstöckchen", womit wohl schon fast alles gesagt ist :) Erstmals geworfen vom Nerd-Wiki, ist es nun erfreulicherweise hier gelandet dank der lieben Hekabe von Geekgeflüster. Weitergeben würde ich das Stöckchen gerne an Nici von Novembertochter und Caddü von Andersfarbig und an alle, die sich hierzu berufen fühlen!

Schreibmusikliebe | Frauenstimmen

Beim Schreiben muss Musik her! Foto Frau © Jake Melara / Hintergrundfoto © fieberherz.de

Es ist wirklich merkwürdig, dass ich generell so großen Wert auf Musik lege, eine mehr als 6-stündige Playlist auf Spotify alleine für den Roman habe, aber hier auf FIEBERHERZ noch nichts von dem vorgestellt habe, was ich so für's Schreiben benutze. Ich bin zwar kein "Musik-Kenner", aber die Sache mit Musik auf dem Blog wird nun geändert – sodass ihr dann und wann hoffentlich ein bisschen neue Inspiration auf die Ohren bekommt :) Am Ende des Posts gibt es alle Anspieltipps als Spotify-Playlist!

Anfangen wird diese lose Reihe mit den mir liebsten Alben zum Schreiben, auf denen ausschließlich oder hauptsächlich Frauenstimmen zu hören sind. Genre und Stimmungen können sehr unterschiedlich sein – alle eint aber die Eigenschaft, eine absolut einzigartige Stimme zu besitzen.

Sich nicht konsumieren lassen

Konsum frisst nicht nur Geld – sondern auch Zeit und Gefühle. Foto © fieberherz.de

Anfang November riefen Apfelmädchen & sadfsh auf zur #Konsumauszeit. Motiviert wurden die beiden dadurch, dass ihnen ihr eigenes Konsumverhalten gegen den Strich ging und nun einmal "der Pausenknopf gedrückt" werden sollte – "als [e]ine bewusste Auszeit vom Kaufen. Um im Kopf und im Alltag mehr Raum für Kreativität, Beziehungen und neue (Lern)Erfahrungen zu schaffen".
Jetzt ist das hier kein Lifestyle-Blog, kein Minimalismus-Blog – hier geht es um's Schreiben und den daraus entstehenden Erkentnissprozess. Was hat hier nun eine Konsumauszeit zu suchen?

Schreiblaunen – 01

Schreiblaunen – wie läuft die Arbeit an deinem Schreibprojekt? Gestaltung © fieberherz.de


Angelehnt an die Leselaunen von Novembertochter (danke dir, Nicole ♥) möchte ich in unregelmäßigen Abständen auf meine "Schreiblaunen" blicken. Dabei geht es um meine Arbeit am Romanprojekt, was mir beim Schreiben geholfen hat, was sich als weniger nützlich herausstellte und wie es allgemein so läuft. Im Übrigen kann sich jeder, der ebenfalls Schreiblaunen verbloggen möchte, gerne ein Banner schnappen und es in seinem Blog(-Post) einbinden :)

Erin, mein lichtgraues Herz (I)

"Zet heilt keine Wunden..." Grafik+Foto © fieberherz.de

Auch wenn es sich eigentlich unlogisch anfühlt, ist es eine schöne Art und Weise, sich noch einmal anders einem Charakter zu nähern – mit dem Briefeschreiben. In Zukunft möchte ich dies öfter tun, gerichtet an verschiedene Charaktere an unterschiedlichen Stellen in der Story. Dabei bemühe ich mich, nicht all zu sehr zu spoilern – wer jedoch selbst auf Andeutungen keine Lust hat, sollte bei dem Label "Briefe" wohl nicht weiter lesen ;)

Und die Gewinner sind...


Die Gewinner des E-Books Kernstaub von Marie Graßhoff aus der Verlosung zu ihrem Interview stehen nun fest! Herzlichen Glückwunsch & viel Spaß beim Lesen, ihr drei :) Im Laufe des Tages bekommt ihr von mir eine E-Mail bezüglich des E-Books.

I live, I feel – Tim Burton in Brühl

Tim Burton auf der Pressekonferenz zur Eröffnung von "The World of Tim Burton" im Max-Ernst-Museum zu Brühl. Foto ©  fieberherz.de

Neben den eigentlichen Arbeiten eines Künstlers interessierte mich schon immer seine Herangehensweise und seine Art, die Welt zu sehen. Solche Dinge zu erfahren ist schwer, wenn es sich um eine Hollywoodgröße handelt. Stets ist man auf Interviews angewiesen in Zeitschriften, im Radio und TV. Und selbst die sind immer nur ein Ausschnitt der Person, eine Facette von vielen, dabei so immens abhängig von der persönlichen Tagesform beider Interviewpartner und der Umgebung, sowie der Redaktion durch Journalisten im Nachgang. Anders geht es nun mal nicht, soviel ist klar. Aber selbst so ein Ausschnitt, auch vermeintlich Nichtssagendes, kann dann doch inspirieren, wie ich dank Michelle von MuseumLifestyle, sowie dem Max-Ernst-Museum am letzten Freitag hautnah als Fotografin miterleben durfte. Dort fand nämlich die Pressekonferenz (PK) zur neuen Ausstellung "The World of Tim Burton" statt, die nach New York, Tokio und Osaka nun Station im nordrhein-westfälischen Brühl macht. Und der Mann der Stunde war zu diesem Zweck persönlich anwesend.

Interview mit Autorin Marie Graßhoff

Foto © Marie Graßhoff

Vor ein paar Jahren stolperte ich über Pooly's Kunst- und Schreibforum, um mich mehr mit Gleichgesinnten wegen des Schreibens austauschen zu können. Forumsgründerin "Pooly" heißt im wahren Leben Marie Graßhoff und hat als Indie-Autorin mit mehreren Veröffentlichungen schon einige Erfahrung gesammelt. Ihre anhaltende Begeisterung, Disziplin und überhaupt ihre niemals endende Kreativität sind für mich daher von Anfang eine große Inspiration ♥
Schon lange wollte ich ihr mal ein paar Fragen zum Schreiben an sich stellen, und habe nun die Freude, euch dieses Interview zeigen zu können :) Aufpassen: Ganz am Ende des Interviews wird 3x Kernstaub als E-Book verlost!

5 Fragen, die ich nicht mehr hören kann

Wenn ständig dieselben Fragen zum meinem Romanprojekt / Blog kommen, dann mag ich gerne mal statt einer Antwort einfach mal spontan abhauen. Mach ich natürlich nicht. Aber träumen darf man ja noch… Foto © Atlas Green – magdeleine.co/author/atlas-green // fieberherz.blogspot.com Foto © Atlas Green

Angeregt durch entsprechende Posts von Marcus Johanus und Evanesca, antworte ich mal schriftlich auf die Top 5 an Fragen, die ich wirklich nicht mehr hören kann, wenn es um das Schreibprojekt geht und bei denen ich eigentlich am liebsten das Weite suchen würde...

SCHRIFTSTROM – DIE DRITTE RUNDE AM 16. AUGUST

Schriftstrom - der Schreibmarathon für Autoren von Fieberherz! Sonntag, 16. August, 15 bis 22 Uhr.  Gestaltung © fieberherz.de
Grafik Schreibmaschine © Freepik // Grafik Papier & Gestaltung © FIEBERHERZ

Bevor die Klausurenphase noch die letzte Faser meines Gehirnes zerstört, habe ich mich endlich um den nächsten SCHRIFTSTROM kümmern können :) In die dritte Runde geht es also offiziell am Sonntag, 16. August und ich freue mich auf euch 

Lieber Leser, dir ist völlig neu, wovon ich hier schreibe? Dann überlege doch bitte: Du brauchst einen kleinen Motivationsschub in Sachen Schreiben? Wie wäre es denn dann mit einem Schreibmarathon gemeinsam mit anderen Autoren? Mache mit bei SCHRIFTSTROM und setze dich gemeinsam mit anderen zeitgleich am Sonntag, 16.08.2015 zwischen 15 und 22 Uhr an dein persönliches Projekt!


Du kennst liebe Menschen, die auch Spaß an einem Schreibmarathon haben könnten? Teile diese Veranstaltung und/oder lade sie direkt ein :) Ich freue mich wieder über jede Teilnahme, über jedes geschriebene Wort und jeden zufriedenen Autor, dem SCHRIFTSTROM helfen kann, sein Schreibprojekt voran zu treiben 

Akzeptieren der kreativen Nulllinie

Wenn die Kreativität gerade auf Nullllinie ist, ist das nicht leicht zu akzeptieren. Foto © fieberherz.de

Mein Kreuz war ja schon immer der verkehrte Perfektionismus. Wo andere mich zu trösten versuchten mit Sätzen wie "Was soll denn daran schlimm sein, es besonders gut machen zu wollen?" und "Dafür werden deine Sachen aber doch immer gut!", kenne ich mich da besser. Perfektionismus kann gut sein, ist aber für mich in den meisten Fällen wie ein Gefesseltsein der Kreativität. Energie geht dann unter Umstände in Dinge, die mich mehr aufreiben, als dass sie mich weiterbringen bei einem Vorhaben

Von der Kriegerin, die zu hoffen wagte

Imperator Furiosa – die Kriegerin, die zu hoffen wagte (Mad Max: Fury Road). Illustration © Rahzzah – rahzzah.deviantart.com // fieberherz.blogspot.com
Illustration © (and generously supported by) Rahzzah

Vor kurzem habe ich Mad Max: Fury Road im Kino gesehen und ging schwer angetan wieder aus der Vorstellung heraus. Begeistert war ich vor allem von der anderen Hauptfigur neben Max (Tom Hardy), namentlich Imperator Furiosa (Charlize Theron). Dabei will ich hier nicht schauspielerische Leistung beurteilen, sondern aufrollen, was Furiosa in meinen Augen zu einer großartigen Figur und für mich irgendwo auch zu einer Art Vorbild für die Protagonistin von BIRDKIN, Erin, macht.

Dieser Post wird Spoiler für Mad Max: Fury Road enthalten. Wenn du den Film noch sehen möchtest, solltest du ihn vielleicht lieber nach der Kino-Vorstellung lesen!

Ist das hier nur Aufschieben?

Zeit gibt es immer wenig. Muss man sie aber immer nur anfüllen mit dem absolut Notwendigen? Foto © fieberherz.de

Vor ein paar Tagen erreichte mich eine Leser-E-Mail, die zwar sehr positiv und freundlich verfasst war, aber mich dennoch stutzig machte. Denn obwohl ich sehr schönes Feedback zum Blog bekam, las ich zwischen den Zeilen soviel wie "Der Blog ist ja schon so was wie ein Aufschieben des Arbeitens am Roman". Auch wenn der Leser und ich uns bereits kurz dazu geschrieben haben, würde ich aber das Thema gerne in diesem Blogpost aufgreifen.

Das tolle neue Zeitfresserchen

Pinterest ist ein zugegebenermaßen toller Ort, um viel Inspiration zu finden. / Logo © Pinterest Inc. / Gestaltung © fieberherz.de

Seit kurzem habe ich Pinterest für mich entdeckt, wenngleich diese Webseite den meisten schon lange ein Begriff sein dürfte. Da ich schon ewig auf Tumblr unterwegs bin, um Inspiration für das Romanprojekt BIRDKIN zu sammeln (mit den Accounts LICHTNACHT und GOLDGRAU), hatte ich Pinterest tatsächlich absichtlich gemieden. Zum einen sah ich anfangs keinen Mehrwert für mich, zum anderen befürchtete ich einfach, dort unnötig viel Zeit zu verbringen.
Nun aber hat es mich doch erwischt, wenngleich ich die Galerien ganz gemächlich aufbaue. Im Zuge dieses Posts würde ich euch aber gerne die Galerien meines Accounts vorstellen, die ich am liebsten mag :)

Wo das Projekt einstmals stand

Screenshot aus Poolys Kunst- und Schreibforum aus meiner Vorstellung von "Saint Blake" vor 4 Jahren. Text/Gestaltung © Steffi Koch / Urheber Foto u. Brushes unbekannt // fieberherz.de

Vor einigen Tagen stolperte ich in Poolys Kunst- und Schreibforum über meine Vorstellung des Romanprojekts, von dem ihr hier im Grunde genommen lest – mit den kleinen Unterschieden, dass das Projekt damals noch SAINT BLAKE hieß und nicht in der Zukunft spielt, so wie jetzt, sondern im London der Gegenwart.

Setzt ein (Lese-)Zeichen! Oder zwei, oder drei...

Lesezeichen mit Zitaten zum Thema Bücher und Lesen zum Downloaden. Gestaltung © fieberherz.de Lesezeichen mit Zitaten zum Thema Bücher und Lesen zum Downloaden. Gestaltung © fieberherz.de
Papiertexturen © designsbymeganturnidge.com

Weil ich kürzlich feststellte, dass mir fast alle Lesezeichen abhanden gekommen sind, habe ich kurzerhand selber in Photoshop mal ganzganz einfache entworfen. Und weil so etwas zu schade ist, um bloß danach auf der Festplatte zu versauern, könnt ihr euch diese drei Lesezeichen inkl. Rückseite nun auch selber ausdrucken :) 

DOWNLOAD

Tipps zum Selberbasteln:
  • Benutzt ein Papier mit einer Schwere von mind. 160g/m² (normales Druckerpapier wiegt 80g/m² und ist viel zu dünn). 
  • Keine Lust auf weißen Hintergrund? Dann legt das Blatt mit den Lesezeichen entsprechend umgedreht in Drucker und druckt das beiliegende Dokument mit den Rückseiten (die absichtlich unterschiedlich sind) darauf.
  • Solltet ihr das Lesezeichen mit einem Locher lochen wollen, schneidet das Lesezeichen zunächst nur grob aus, aber gerade / genau an der Hilfslinie oberhalb eines jeden Lesezeichens – das erleichtert das Ganze etwas beim Einschieben in den Locher :)

Strandhausleben

Strandhausleben – Kurzgeschichte. Foto © Szilard Toth (unsplash.com), Gestaltung © fieberherz.de


"Manchmal geht sie am Wasser spazieren und lässt den Wind versuchen, sie auf das Meer zu tragen. Aber immer wieder steht sie zu fest auf dem Boden und kehrt zurück in ihre Wohnung, zu ihrer Arbeit, zu ihren Nächten mit wenig Schlaf und Meerblick."

Alternativ lesen als/auf
PDF | WATTPAD

SCHRIFTSTROM #2 – Kaffee, Word War, Doppelerfolg

Das erste Mal ein Word War beim SCHRIFTSTROM - spannend :) Foto © fieberherz.de

Nun komme ich auch endlich mal dazu, vom zweiten Schriftstrom zu berichten und ich muss sagen – Spaß hat es gemacht! So sehr, dass ich die dritte Runde eigentlich kaum abwarten kann :)

SCHRIFTSTROM – jetzt am Sonntag!

Schriftstrom - der Schreibmarathon für Autoren von Fieberherz! Sonntag, 29. März, 15 bis 22 Uhr.  Gestaltung © fieberherz.de
Grafik Schreibmaschine © Freepik // Grafik Papier & Gestaltung © FIEBERHERZ

Wie bereits angekündigt geht's morgen, Sonntag, 29.03.2015 ab 15 Uhr los mit dem zweiten SCHRIFTSTROM :) Setze dich gemeinsam mit anderen zeitgleich am  an dein persönliches Projekt!

Jetzt NEU: Wer einen Blogpost zu seinen Erfahrungen mit SCHRIFTSTROM verfasst, kann ihn nun ganz easypeasy direkt verlinken auf der SCHRIFTSTROM-SEITE :)


Du kennst liebe Menschen, die auch Spaß an einem Schreibmarathon haben könnten? Teile diese Veranstaltung und/oder lade sie direkt ein :) Ich freue mich wieder über jede Teilnahme, über jedes geschriebene Wort und jeden zufriedenen Autor, dem SCHRIFTSTROM helfen kann, sein Schreibprojekt voran zu treiben 

11 Fragen, 11 Antworten und 1 Award




Liebster Award. // fieberherz.blogspot.deFrau Shmooples hat mir den "Liebster Award" verliehen – und obwohl ich eigentlich keine Awards auf meine Blogs stelle, waren die Fragen dann aber doch zu interessant und die Chance zu passend, endlich mal wieder einen Audio-Post zu machen.

Lieben Dank an dieser Stelle für die Nominierung und auch die Fragen :)

Die Aufnahmesession war recht unruhig, da ich mal gelaufen bin und mal gesessen habe beim Reden, in der Aufnahme dann mal etwas steif und dann (besonders beim Laufen) wieder lebhafter rüberkomme. Auch wenn es sehr viel Spaß gemacht hat, sollte ich mir wohl demnächst einen festen Aufnahmeplatz suchen und dort auch für die Dauer der Aufnahme verflixt nochmal kleben bleiben :p

Nominieren möchte ich an dieser Stelle ausnahmsweise mal doch Personen, allerdings ohne dabei nach Followerzahlen zu schauen, und stelle ebenso 11 Fragen. Die Teilnahme ist natürlich völlig freiwillig und ich bin niemandem böse, wenn er bei so etwas nicht mitmacht (mache das ja, wie gesagt, selber auch sonst nicht).


Vom Wortstrecken sprinten

Beim Schreiben einen Plan zu haben, hilft. Foto © fieberherz.de


Wer meinen Account FIEBERHERZ auf Twitter verfolgt, hat schon ein bisschen von meinem "Schreibsprint" mitbekommen, mit dem ich testen wollte, wie ich mich täglichem Produzieren von Text klarkomme. Sechs Tage lang galt es, täglich mindestens 200 Worte zu BIRDKIN zu schreiben, egal wann am Tag und OHNE Korrektur des vorher Geschriebenen. Ich habe über Twitter jeden Tag meinen word count gezwitschert, hier auf dem Blog wollte ich ein bisschen ausführlicher davon berichten.

Worte in Seiten zu füllen

Das lange Strahlen eines sonnigen Abends. Foto © fieberherz.de

Sich schreiben als Hobby auszusuchen oder gar als Profession, zieht eine gewisse Verpflichtung nach sich. Nämlich diejenige, die einen fesselt an Papier oder an Computer, die einem das Leben außerhalb der eigenen Gedankenwelt für die Augenblicke des Verfassens versperrt. 

Was zuerst – Name oder Figur?

Manchmal entsteht erst die Figur, manchmal zuerst der Name. Illustration © fieberherz.de

Das es nun leider keine Montagsfragen für Autoren gibt (nicht, dass ich mich so bezeichnen würde, aber es waren eben Fragen bezogen auf das Schreiben), gilt es jetzt, selber ein paar Fragen in den Raum zu werfen. Da habe ich mir schon ein paar notiert, aber starten möchte ich gerne mit einer Leserfrage!
Die liebe Ramone a.k.a. RaMonstra fragte mich bei Alive, but not so much kickin', was bei mir am häufigsten vorkäme: Ist zuerst der Name einer Figur da, oder aber die Figur ohne Namen?

Keine Angst vor der Angst

Lass es deine Angst vor der Angst forttragen. Foto © fieberherz.de

Nicht ansehen. Nicht hinsehen, nicht annehmen, nicht einatmen. Besser wegdrehen, wegblinzeln, wegarbeiten, wegrauchen. So etwas wie das hier – es wird immer besser, schöner, schneller gehen. Aber sicherlich geht es nicht ansatzweise in diese Richtung, wenn Angst dich lähmt. Diese Angst vor den Blicken, den Worten, vor dem subtilen Hinweis "Lass es lieber. Mach doch etwas, was du kannst", ja, auch "Erkennst du denn selber nicht, dass du es nicht genug kannst?" und so weiter.
Als was musst du dir die Angst vorstellen? Vielleicht als Flutwelle, vielleicht als Sturmwolke, zumindest in den schwachen Augenblicken, die Augenblicke, in denen du gefühlt kurz davor stehst, verschlungen zu werden. So ganz mit Haut und Haar, mit Hirn und Herz.

Wie wäre es: Lass dich doch verschlingen. Lass die Flutwelle, die Sturmwolke, die Lawine, irgendetwas großes – egal was, es ist doch nichts, das dich physisch berührt – einfach kommen. Mit Heulen und Ächzen, mit Nebel und Gischt, wenn du es dir unbedingt so vorstellen willst. Du weißt, was übrig bleibt, wenn das vorbeigezogen ist. Du wärest nicht zerschmettert, sondern nur nackt im Kopf. Staunend, dass du noch da bist, aber immer noch dasselbe willst. Und das noch mehr als zuvor. Was dich überrollt, nimmt Dinge mit. Lass es deine Angst vor der Angst forttragen. Immer wieder. Damit du immer mal wieder nackt dastehst, nachdem du dich hast verschlingen lassen. Damit du begreifst, dass nichts geschieht mit deinem Traum, wenn du ihm nicht entgegen gehst, weil du die Angst, ihn nicht erreichen zu können, nicht verspüren möchtest. Damit du ein Stückchen wieder leichter gehst, der nächsten Flutwelle, Sturmwolke entgegen. 

SCHRIFTSTROM – die zweite Runde am 29. März

SCHRIFTSTROM, der Schreibmarathon – zweite Runde! Collage © fieberherz.de
Grafik Schreibmaschine © Freepik // Grafik Papier & Gestaltung © FIEBERHERZ

Endlich ist es soweit, es geht nun wirklich richtig echt weiter mit SCHRIFTSTROM! Nach dem vielen positiven Feedback im vergangenen November musste es natürlich, darf es!, weiter gehen und ich freue mich sehr, andere anzustiften zu der schönste Sache der Welt neben Schokolade, Steuerrückzahlungen und dem ersten Kaffee des Tages – dem Schreiben!

Lieber Leser, dir ist völlig neu, wovon ich hier schreibe? Dann überlege doch bitte: Du brauchst einen kleinen Motivationsschub in Sachen Schreiben? Wie wäre es denn dann mit einem Schreibmarathon gemeinsam mit anderen Autoren? Mache mit bei SCHRIFTSTROM und setze dich gemeinsam mit anderen zeitgleich am Sonntag, 29.03.2015 zwischen 15 und 22 Uhr an dein persönliches Projekt!


Du kennst liebe Menschen, die auch Spaß an einem Schreibmarathon haben könnten? Teile diese Veranstaltung und/oder lade sie direkt ein :) Ich freue mich wieder über jede Teilnahme, über jedes geschriebene Wort und jeden zufriedenen Autor, dem SCHRIFTSTROM helfen kann, sein Schreibprojekt voran zu treiben 

Der Jahrmarkt der edlen Damen und Herren

Gasmaske auf dem Steampunk-Jahrmarkt 2015 in Bochum, Jahrhunderthalle. Foto © fieberherz.de

Mein Romanprojekt BIRDKIN war in seinen Anfängen stark von Steampunk beeinflusst. Wenngleich dieser Einfluss deutlich gewichen ist, inspiriert mich dieses Genre jedoch immer noch. Vergangenen Samstag, 28. Februar 2015, fand der 1. Steampunk-Jahrmarkt in der Jahrhunderthalle in Bochum statt und ich habe mich mit viel Vorfreude und Kamera im Gepäck auf den Weg dorthin gemacht. Achtung, sehr bildlastig!

Hallo, mein FIEBERHERZ!

Neues Layout auf FIEBERHERZ. Gestaltung © fieberherz.de

Der Umzug ist vollbracht! Der Blog BIRDKIN heißt ab sofort FIEBERHERZ und ist an gleichnamige Blogger-Adresse umgezogen. Bitte besucht und abonniert doch ab jetzt folgende neue URL:

fieberherz.blogspot.de 

Hier findet ihr auch die neuen Links, die zum Abonnieren genutzt werden können. Dies trifft auf alle zu, die BIRDKIN per RSS Feed, per E-Mail und/oder Bloglovin gelesen haben. Für die Abonnenten von Blogger (Dashboard), Facebook, Tumblr, Twitter und Spotify hat sich alles automatisch auf den Namen FIEBERHERZ umgestellt.

EDIT: Das Firefox-Problem sollte nun behoben sein :)

Alive, but not so much kickin'

Wieder anfangen, aufrappeln. Foto © fieberherz.de

Wie das im Leben so ist, sind ein paar unvorhersehbare und manch vorhersehbare Dinge passiert, die meine Freizeit neben Studium und Arbeit stark beeinflusst haben. Erst Beziehungsende Anfang Dezember, dann Weihnachten, Neujahr, für Prüfungen lernen und nun, statt diese Prüfungen schreiben zu können, bin ich auch schon seit über einer Woche krank. Nicht so schön. Nichts davon bringt mich aber um, also wird es auch wieder vorwärts gehen – diesen Blog, das Schreibprojekt an sich, natürlich mit eingeschlossen. 

Was soll denn jetzt im neuen Jahr passieren? Ich versuche, diese Frage zu beantworten, allerdings doch lieber in Stichpunkten...

IMPRESSUMHAFTUNGDATENSCHUTZKONTAKT
© F I E B E R H E R Z • Theme by Maira G.