Alive, but not so much kickin'

2015/02/15
Wieder anfangen, aufrappeln. Foto © fieberherz.de

Wie das im Leben so ist, sind ein paar unvorhersehbare und manch vorhersehbare Dinge passiert, die meine Freizeit neben Studium und Arbeit stark beeinflusst haben. Erst Beziehungsende Anfang Dezember, dann Weihnachten, Neujahr, für Prüfungen lernen und nun, statt diese Prüfungen schreiben zu können, bin ich auch schon seit über einer Woche krank. Nicht so schön. Nichts davon bringt mich aber um, also wird es auch wieder vorwärts gehen – diesen Blog, das Schreibprojekt an sich, natürlich mit eingeschlossen. 

Was soll denn jetzt im neuen Jahr passieren? Ich versuche, diese Frage zu beantworten, allerdings doch lieber in Stichpunkten...

Schreibprojekt

  • Kein Jahresziel, nur Etappenziele: Natürlich möchte ich vorankommen, lege mich aber auch wiederum nicht fest, außer bei Etappen wie einem Schreibmarathon. 
  • Mehr Disziplin: Ich nehme mir vor, eine gewisse Stundenanzahl pro Monat mit dem Schreiben zu verbringen, vorerst aber nicht wöchentlich festgelegt. Somit behalte ich mir eine gewisse Flexibilität und bin nicht schon nach einer Woche von mir enttäuscht ;)
  • Titelfindung: Bislang ist BIRDKIN ja nur ein Arbeitstitel und soll es auch weiter sein bzw. niemals der "richtige" werden. Ich bin sehr zuversichtlich, dass der richtige Titel sich bald herauskristallisieren wird!


Blog

  • Mehr Rezensionen: Gerne würde ich mehr Rezensionen auf dem Blog veröffentlichen, am liebsten so ungefähr alle 2 Monate (mehr wäre utopisch für mich). Außerdem überlege ich, die ein oder andere Serie vorzustellen, deren Drehbuch/Charaktere/Setting mir besonders gut gefällt, ohne mich dabei auf ein Genre festzulegen. 
  • Montagsfragen sind passé: Leider machen die Möwen die Montagsfragen nicht mehr und haben diese "Aufgabe" auch an niemanden weitergegeben. Ein bisschen schade, weil ich mich immer sehr darauf gefreut habe, aber hilft alles nichts – also selber nachdenken! 
  • Schriftstrom im März (Was ist Schriftstrom?): Leider musste der Januar ausfallen wegen Lernen, nun bin ich auch noch krank, daher muss der März angepeilt werden, so ungerne ich das auch sage/schreibe.


Wie man sieht, bin ich nicht so für's exakte Festlegen, aber ein bisschen muss ich den Lernprozess zum Mehr-Schreiben an mich anpassen. Aktuell bin ich einfach kein Mensch, der jede Sekunde verplanen mag. Dass ich aber deutlich in diese Richtung gehen muss, besonders, wo ich mehr schreiben möchte UND der Bachelor (endlich mal) näher rückt, ist allerdings unvermeidlich.

Ganz kitschig möchte ich mich übrigens bei allen Lesern bedanken, die das hier alles mitverfolgen und auch mal kommentieren und mit diskutieren! Auf ein gutes Jahr 2015 für euch, für mich und ach, alle :)   
Kommentare zu "Alive, but not so much kickin'"
  1. Hi,

    Hab mich schon gefragt, wo du abgeblieben bist :D
    Kranksein suckt total, aber solange es nichts gravierenden ist - gute Besserung.

    Alles was du dir vorgenommen hast hört sich eigentlich erreichbar an, obwohl die Disziplin doch das Schwerste zu sein scheint :,D da mal viel Erfolg.

    Ich hoff ja, dass ich bei deinem Schriftstorm mitmachen kann und mich nicht wieder drücke |D

    Schade, dass mit den Montagsfragen, aber leider hat alles ein Ende (nur die Wurst hat zwei ~Schnkelklopfer!~
    Zur Not fragen wir Leser dich was :3
    zb was war bei dir zuerst da, der Name einer Figur oder die Figur ohne Name.

    Freu mich wieder was hier zu lesen!

    Gruß Ramone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, es ist nichts Schlimmes, einfach nur eine fiese Mandelentzündung mit Fieber / Schnupfen / Husten / erzwungenem Schweigen! Hat sich auch schon gebessert, zumindest das Fieber ist weg, sonst könnte ich nicht mal den Laptop bedienen und hier gerade schreiben :)

      Ich würde mich freuen, wenn du beim Schriftstrom mitmachen würdest, es macht wirklich Spaß und wird dich, sobald man einmal begonnen hat, sicherlich weiterbringen!

      Gegen Leserfragen hätte ich gar nichts, ganz im Gegenteil! Ich liebe so etwas ja ohnehin :) Deine Frage bzw. deinen Vorschlag finde ich auch sehr interessant – bin gerade nur unschlüssig, auf welche Figur ich das beziehen soll. Anders formuliert: Darf ich diese Frage nehmen? Und auf welche Figur möchtest du sie bezogen wissen? Oder ist das eher allgemein gemeint, was quasi häufiger vorkommt?

      Vielen Dank auf jeden Fall für deinen lieben Kommentar, ich freue mich unglaublich, nicht ganz vergessen worden zu sein :3

      Löschen
  2. Oh je, tut mir leid mit dem Kranksein. :/ Hoffentlich geht es bald wieder bergauf. Gute Besserung!

    Schriftstrom im März - da bin ich absolut dafür! Solange es nicht am zweiten Wochenende ist (ich denke, es ist an einem Wochenende, oder?), habe ich bislang Zeit. Yay! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir für die Besserungswünsche :) ♥

      Noch steht nicht fest, wann im März Schriftstrom stattfindet, da ich noch nicht weiß, wann ich meine Prüfung wiederholen muss – davon werde ich den Termin nämlich definitiv abhängig machen.

      Löschen
  3. Hiho,

    >>Gegen Leserfragen hätte ich gar nichts, ganz im Gegenteil! Ich liebe so etwas ja ohnehin :) Deine Frage bzw. deinen Vorschlag finde ich auch sehr interessant – bin gerade nur unschlüssig, auf welche Figur ich das beziehen soll. Anders formuliert: Darf ich diese Frage nehmen? Und auf welche Figur möchtest du sie bezogen wissen? Oder ist das eher allgemein gemeint, was quasi häufiger vorkommt?

    Klar kannst du die nutzen.
    Also, ich hätte jetzt gedacht, dass du vielleicht allgemein beschreibst, was bei dir am häufigsten vorkommt und vielleicht auch, warum es bei Figur so und so lange mit nem Namen gedauert hat (wenn es mit dem Namen eben lange gedauert hat :,D)
    Und wie war es bei der Hautfigur? (ganz wichtig)

    :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Okidoki, danke dir vielmals für den spannenden Input, werde ich mit Freuden so bald wie möglich aufnehmen ♥

      Löschen