SLIDER

SCHRIFTSTROM – jetzt am Sonntag!

Schriftstrom - der Schreibmarathon für Autoren von Fieberherz! Sonntag, 29. März, 15 bis 22 Uhr.  Gestaltung © fieberherz.de
Grafik Schreibmaschine © Freepik // Grafik Papier & Gestaltung © FIEBERHERZ

Wie bereits angekündigt geht's morgen, Sonntag, 29.03.2015 ab 15 Uhr los mit dem zweiten SCHRIFTSTROM :) Setze dich gemeinsam mit anderen zeitgleich am  an dein persönliches Projekt!

Jetzt NEU: Wer einen Blogpost zu seinen Erfahrungen mit SCHRIFTSTROM verfasst, kann ihn nun ganz easypeasy direkt verlinken auf der SCHRIFTSTROM-SEITE :)


Du kennst liebe Menschen, die auch Spaß an einem Schreibmarathon haben könnten? Teile diese Veranstaltung und/oder lade sie direkt ein :) Ich freue mich wieder über jede Teilnahme, über jedes geschriebene Wort und jeden zufriedenen Autor, dem SCHRIFTSTROM helfen kann, sein Schreibprojekt voran zu treiben 

11 Fragen, 11 Antworten und 1 Award




Liebster Award. // fieberherz.blogspot.deFrau Shmooples hat mir den "Liebster Award" verliehen – und obwohl ich eigentlich keine Awards auf meine Blogs stelle, waren die Fragen dann aber doch zu interessant und die Chance zu passend, endlich mal wieder einen Audio-Post zu machen.

Lieben Dank an dieser Stelle für die Nominierung und auch die Fragen :)

Die Aufnahmesession war recht unruhig, da ich mal gelaufen bin und mal gesessen habe beim Reden, in der Aufnahme dann mal etwas steif und dann (besonders beim Laufen) wieder lebhafter rüberkomme. Auch wenn es sehr viel Spaß gemacht hat, sollte ich mir wohl demnächst einen festen Aufnahmeplatz suchen und dort auch für die Dauer der Aufnahme verflixt nochmal kleben bleiben :p

Nominieren möchte ich an dieser Stelle ausnahmsweise mal doch Personen, allerdings ohne dabei nach Followerzahlen zu schauen, und stelle ebenso 11 Fragen. Die Teilnahme ist natürlich völlig freiwillig und ich bin niemandem böse, wenn er bei so etwas nicht mitmacht (mache das ja, wie gesagt, selber auch sonst nicht).


Vom Wortstrecken sprinten

Beim Schreiben einen Plan zu haben, hilft. Foto © fieberherz.de


Wer meinen Account FIEBERHERZ auf Twitter verfolgt, hat schon ein bisschen von meinem "Schreibsprint" mitbekommen, mit dem ich testen wollte, wie ich mich täglichem Produzieren von Text klarkomme. Sechs Tage lang galt es, täglich mindestens 200 Worte zu BIRDKIN zu schreiben, egal wann am Tag und OHNE Korrektur des vorher Geschriebenen. Ich habe über Twitter jeden Tag meinen word count gezwitschert, hier auf dem Blog wollte ich ein bisschen ausführlicher davon berichten.

Worte in Seiten zu füllen

Das lange Strahlen eines sonnigen Abends. Foto © fieberherz.de

Sich schreiben als Hobby auszusuchen oder gar als Profession, zieht eine gewisse Verpflichtung nach sich. Nämlich diejenige, die einen fesselt an Papier oder an Computer, die einem das Leben außerhalb der eigenen Gedankenwelt für die Augenblicke des Verfassens versperrt. 

Was zuerst – Name oder Figur?

Manchmal entsteht erst die Figur, manchmal zuerst der Name. Illustration © fieberherz.de

Das es nun leider keine Montagsfragen für Autoren gibt (nicht, dass ich mich so bezeichnen würde, aber es waren eben Fragen bezogen auf das Schreiben), gilt es jetzt, selber ein paar Fragen in den Raum zu werfen. Da habe ich mir schon ein paar notiert, aber starten möchte ich gerne mit einer Leserfrage!
Die liebe Ramone a.k.a. RaMonstra fragte mich bei Alive, but not so much kickin', was bei mir am häufigsten vorkäme: Ist zuerst der Name einer Figur da, oder aber die Figur ohne Namen?

Keine Angst vor der Angst

Lass es deine Angst vor der Angst forttragen. Foto © fieberherz.de

Nicht ansehen. Nicht hinsehen, nicht annehmen, nicht einatmen. Besser wegdrehen, wegblinzeln, wegarbeiten, wegrauchen. So etwas wie das hier – es wird immer besser, schöner, schneller gehen. Aber sicherlich geht es nicht ansatzweise in diese Richtung, wenn Angst dich lähmt. Diese Angst vor den Blicken, den Worten, vor dem subtilen Hinweis "Lass es lieber. Mach doch etwas, was du kannst", ja, auch "Erkennst du denn selber nicht, dass du es nicht genug kannst?" und so weiter.
Als was musst du dir die Angst vorstellen? Vielleicht als Flutwelle, vielleicht als Sturmwolke, zumindest in den schwachen Augenblicken, die Augenblicke, in denen du gefühlt kurz davor stehst, verschlungen zu werden. So ganz mit Haut und Haar, mit Hirn und Herz.

Wie wäre es: Lass dich doch verschlingen. Lass die Flutwelle, die Sturmwolke, die Lawine, irgendetwas großes – egal was, es ist doch nichts, das dich physisch berührt – einfach kommen. Mit Heulen und Ächzen, mit Nebel und Gischt, wenn du es dir unbedingt so vorstellen willst. Du weißt, was übrig bleibt, wenn das vorbeigezogen ist. Du wärest nicht zerschmettert, sondern nur nackt im Kopf. Staunend, dass du noch da bist, aber immer noch dasselbe willst. Und das noch mehr als zuvor. Was dich überrollt, nimmt Dinge mit. Lass es deine Angst vor der Angst forttragen. Immer wieder. Damit du immer mal wieder nackt dastehst, nachdem du dich hast verschlingen lassen. Damit du begreifst, dass nichts geschieht mit deinem Traum, wenn du ihm nicht entgegen gehst, weil du die Angst, ihn nicht erreichen zu können, nicht verspüren möchtest. Damit du ein Stückchen wieder leichter gehst, der nächsten Flutwelle, Sturmwolke entgegen. 

SCHRIFTSTROM – die zweite Runde am 29. März

SCHRIFTSTROM, der Schreibmarathon – zweite Runde! Collage © fieberherz.de
Grafik Schreibmaschine © Freepik // Grafik Papier & Gestaltung © FIEBERHERZ

Endlich ist es soweit, es geht nun wirklich richtig echt weiter mit SCHRIFTSTROM! Nach dem vielen positiven Feedback im vergangenen November musste es natürlich, darf es!, weiter gehen und ich freue mich sehr, andere anzustiften zu der schönste Sache der Welt neben Schokolade, Steuerrückzahlungen und dem ersten Kaffee des Tages – dem Schreiben!

Lieber Leser, dir ist völlig neu, wovon ich hier schreibe? Dann überlege doch bitte: Du brauchst einen kleinen Motivationsschub in Sachen Schreiben? Wie wäre es denn dann mit einem Schreibmarathon gemeinsam mit anderen Autoren? Mache mit bei SCHRIFTSTROM und setze dich gemeinsam mit anderen zeitgleich am Sonntag, 29.03.2015 zwischen 15 und 22 Uhr an dein persönliches Projekt!


Du kennst liebe Menschen, die auch Spaß an einem Schreibmarathon haben könnten? Teile diese Veranstaltung und/oder lade sie direkt ein :) Ich freue mich wieder über jede Teilnahme, über jedes geschriebene Wort und jeden zufriedenen Autor, dem SCHRIFTSTROM helfen kann, sein Schreibprojekt voran zu treiben 

Der Jahrmarkt der edlen Damen und Herren

Gasmaske auf dem Steampunk-Jahrmarkt 2015 in Bochum, Jahrhunderthalle. Foto © fieberherz.de

Mein Romanprojekt BIRDKIN war in seinen Anfängen stark von Steampunk beeinflusst. Wenngleich dieser Einfluss deutlich gewichen ist, inspiriert mich dieses Genre jedoch immer noch. Vergangenen Samstag, 28. Februar 2015, fand der 1. Steampunk-Jahrmarkt in der Jahrhunderthalle in Bochum statt und ich habe mich mit viel Vorfreude und Kamera im Gepäck auf den Weg dorthin gemacht. Achtung, sehr bildlastig!

IMPRESSUMHAFTUNGDATENSCHUTZKONTAKT
© F I E B E R H E R Z • Theme by Maira G.