Typografie gerahmt & geschenkt

2015/10/02
Typografie-Geschenke selber machen (DIY). Foto © fieberherz.de

Für Geburtstage verschenke ich am liebsten selbstgemachte Dinge, von nützlich bis dekorativ. Da ich durch das Poster für Marie Graßhoffs "Kernstaub" gerade immer noch ein bisschen angefixt bin vom Thema Typografie allgemein, hatte ich große Lust, etwas aus dem Bereich zu einem Geburtstagsgeschenk zu verarbeiten.

Für meinen Bruder, ein fleißiger und ehrgeiziger Mensch, habe ich mich für den Ausspruch "Nothing is out of reach" entschieden. Da seine Freundin ebenfalls vor kurzem Geburtstag feierte und beide zusammen wohnen, ist es nun ein Zitat für jeden geworden mit einem "gestalterischen roten Faden", nur eben jeweils mit individuellem Hintergrund und Spruch.

Typografie-Geschenke selber machen (DIY) – die Materialien. Foto © fieberherz.de


Das bunte Papier, sowie der bereits zugeschnittene Jutestoff (eigentlich für Marmeladengläser) stammen aus aus idee. Creativmarkt bei mir in Münster. Schwarze Holzrahmen und Geschenkbänder, passend zum jeweiligen Bild, habe ich günstig bei Nanu-Nana ergattern können. Kostenfaktor für das fertige Geschenk liegt somit bei ca. 12€.

 
 
Typografie-Geschenke selber machen (DIY) – die Materialien und Hilfswerkzeuge. Foto © fieberherz.de Typografie-Geschenke selber machen (DIY) – die Materialien und Hilfswerkzeuge. Foto © fieberherz.de

In Photoshop habe ich eine Vorlage angefertigt und wollte sie per Durchschlagpapier (wie man es vielleicht von den Schreibmaschinen kennt) übertragen. Leider erwies sich der Jutestoff als zu rau – daher habe ich halb gepauscht (mittels Glasplatte, die von unten angeleuchtet wird, sodass das Motiv durchschimmert), halb frei gezeichnet. Dadurch ist alles ein bisschen schief geworden, aber ich mag es dennoch :)

Natürlich hätte ich alle Komponenten in Photoshop zusammenbasteln und einfach als einzelnes Bild ausdrucken und einrahmen können. Aber wo bleibt da der Charme des Handgemachten (und Unperfekten)? Außerderm mag ich den leichten 3D-Effekt, den der Stoff vor dem Untergrund bekommt. Die Bilderrahmen von Nanu-Nana sind nämlich sehr tief und die Scheibe liegt nicht direkt auf dem Bild, sondern hat einen Abstand von rund drei Zentimetern. Wenn ich den Stoff nur in der Mitte auf den Hintergrund klebe, biegt sich der Rand leicht nach vorne und alles wirkt viel plastischer.



Typografie-Geschenke selber machen (DIY) – das Ergebnis. Foto © fieberherz.de
Ich hoffe, euch gefällt das Ergebnis genauso wie mir (trotz schief und krumm) :) Verschenkt ihr auch gerne Dinge, die mit Typografie zu tun haben – egal ob selbst gemacht oder nicht? Oder ist der Trend für euch eher "ausgelutscht"?
Kommentare zu "Typografie gerahmt & geschenkt"
  1. Hey =)
    Ich find das eine total süße Idee und bin sehr begeistert von deinem Einfallsreichtum die Schrift zu übertragen ^^ keine der Ideen wäre mir gekommen ...
    sieht echt hübsch aus =)

    LG
    Elisabeth
    Die Welt, Kaffee und ich - Bloggeraktion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass es dir gefällt :) Das mit dem Abpauschen habe ich aus meiner Kindheit, damals hatte ich einen Glasschreibtisch, unter den ich zu diesem Zweck immer eine Schreibtischlampe stellte. Habe dann gerne Sachen abgepauscht, verändert wie ich es wollte und dann ausgemalt – das war damals meine Art, zeichnen zu üben :p

      Löschen
  2. Jetzt hast du mich ja doch ein wenig neugierig gemacht und habe mal auf deinem Blog gestöbert ;-) Super DIY, ich habe dazu nie die Lust (und meist leider auch keine Zeit), deshalb doppelt Respekt!
    Viele Grüße sendet
    Johanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Johanna, danke für deinen Besuch & dein Feedback ♥ Für solche DIYs habe ich leider auch oft keine Zeit und kein Geld. Daher mache ich soetwas seltener für mich selbst. Aber für Familie und Freunde sehr gerne, da kann ich mich dann ein bisschen austoben und am Ende ein Geschenk mit Herz machen ♥

      Löschen