SLIDER

Schreiblaunen – 02

Schreiblaunen – wie läuft die Arbeit an deinem Schreibprojekt? Gestaltung © fieberherz.de


Und es geht weiter mit den Schreiblaunen ♥ Bei NaNoWriMo war ich nicht dabei, aber das heißt nicht, dass sich bei mir im November nichts getan hätte. Ganz im Gegenteil – so gut wie jetzt, kann es gerne immer weiter laufen!


Woran ich gearbeitet habe

Fast jeden Tag habe ich an BIRDKIN geschrieben und werde das auch weiterhin so verfolgen (auch gut, wie nüchtern ist das ausdrücke. Also auf Deutsch gesagt: Es fühlt sich scheissgenial an, immer wieder Schritte nach vorne zu machen ♥). Allerdings muss ich dazu sagen, dass das Mitlesen der Wordcounts anderer Autoren beim NaNoWriMo (wo ich ja nicht dran teilgenommen habe) sehr motivierend war. Das wird ja nun jetzt weniger, da der National Novel Writing Month vorbei ist – meinen Kurs behalte ich aber bei. CHAKKA :)

Die bereits im ersten Schreiblaunen-Post erwähnte und mittlerweile auch veröffentlichte Kurzgeschichte Blaustern habe ich überarbeitet. Damit ist sie jetzt zwei größere Korrekturphasen durchgegangen. Wieder habe ich gemerkt, wie gut es wirklich tut, Texte erst einmal liegen zu lassen, ehe man korrigiert. Pausen zwischen den Korrekturgängen sind ebenfalls hilfreich, Abstand zum Text zu gewinnen.


Was sich als nützlich erwies

Aktuell muss ich jeden Tag für die Uni lernen und kurioserweise hilft das meist dabei, die Disziplin zum Schreiben aufzubringen. Gerne benutze ich auch das Lernen als Druckmittel auf mich selber – ganz nach dem Thema "Bevor du nicht gelernt hast, wird nicht geschrieben!". Das zieht erstaunlich gut :)

Write-o-meter (Android only) ist sehr praktisch, um meinen Wordcount und Schreibfluss zu verfolgen, ohne groß mit Tabellen in WORD oder EXCEL herum zu jonglieren. Hier kann ich ganz fix mein erreichtes Tagesziel eingeben und mir den Verlauf anzeigen lassen als Kurven- oder Balkendiagramm. Außerdem lassen sich Wordcountziele eingeben (Gesamtzahl mit Zieldatum), sodass die App mir ständig sagt, wieviele Wörter ich aktuell pro Tag schreiben müsste, um dieses Ziel pünktlich zu erreichen. Eine Vorstellung der App wird es im Laufe des Dezembers auf diesem Blog geben.

Die selbstauferlegte Konsumauszeit, die ich auf meinen Internetkonsum erweiterte, hat zu einer deutlichen Verbesserung meiner täglichen Effizienz geführt. Will sagen: Ich schaffe wesentlich mehr pro Tag als vorher, sowohl Haushalt, als auch Lernen und Schreiben. Da es meinem Konto nun auch besser geht (eigentlich war die Konsumauszeit auf's Geldausgeben bezogen), sehe ich eigentlich gar nicht recht ein, mit dieser Konsumauszeit aufzuhören...
 

Das stört mich noch

In BIRDKIN werden die Sereska, das Volk, dem die Protagonistin Erin angehört, ihre eigene Sprache bekommen (Stichwort Conlang). Das Vokabular wächst und wächst und wächst – eine zufriedenstellende Art und Weise, dies zu sammeln/katgeorisieren, habe ich noch nicht gefunden. Am liebsten hätte ich ein einfaches, nicht groß zeitintensiv befüllbares Programmchen, mit dem ich unterschiedliche Sortierungsweisen (z.B. Deutsch-Sereskan / Sereskan-Deutsch, Verben + Konjugation,  Substantive + Deklination etc. pp.) anzeigen lassen kann, ohne für alles doppelte, dreifache Listen führen zu müssen. Wenn jemand was weiß, am liebsten für Mac, dann immer her damit :)


Zitat des Augenblicks

Immer noch kein Gefühl für Wörtermengen. "Das waren sicher schon 200 Wörter! Oh. 60." EVERY. DAMN. TIME. #amwriting
— STEFFI ⊙ FIEBERHERZ (@fieberherz)   





Die Schreiblaunen-Reihe gibt Einblick in mein aktuelles Schreiben. Dabei geht es um meine Arbeit am Romanprojekt oder anderen Ideen, was mir beim Schreiben geholfen hat, was sich als weniger nützlich herausstellte und wie es allgemein so läuft. Jeder, der ebenfalls Schreiblaunen verbloggen möchte, kann sich gerne ein Banner schnappen und es in seinem Blog(-Post) einbinden :)

Diese Reihe ist, mit freundlicher Genehmigung von Nicole ♥, angelehnt an die Leselaunen von Novembertochter.

Kommentare

  1. Wunderbar! Ich freue mich sehr, dass dein November auch abseits vom NaNo so gut gelaufen ist! :)

    Und ich bin beeindruckt, dass du dir für BIRDKIN eine eigene Sprache ausdenkst, der Wahnsinn!

    Hab einen genauso guten Dezember und auch eine schöne Weihnachtszeit.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wunderbar! Ich freue mich sehr, dass dein November auch abseits vom NaNo so gut gelaufen ist! :)
      Hey Kira, danke für's Kommentieren ♥ Dass der November gut lief, war anfangs aber auch ein Kampf mit mir selbst. Wenn gefühlt alle mitmachen, du aber nicht, obwohl du weißt, dass du echt mal zurande kommen solltest... und andererseits das Studium zuviel Aufmerksamkeit fordert, um für einen Monat stiefmütterlich behandelt werden zu können – das zwackt an einem. Aber mit dem täglich Schreiben, eben nicht die 1600 NaNo-Wörter, aber hey, immerhin täglich, bin ich so gut vorwärts gekommen! Das ist der beste Mittelweg, den ich da gefunden habe :)

      Und ich bin beeindruckt, dass du dir für BIRDKIN eine eigene Sprache ausdenkst, der Wahnsinn!
      Ach, ich werde hier ganz rot :,D♥ Es macht auch wirklich Spaß, auch wenn es bisweilen anstrengend ist, weil bei Sprachen die Verzweigung zwischen Wörtern stärker sein kann, als man denkt. Da die Sereska ein Wandervolk sind, gibt es zudem mehrere kulturelle Einflüsse und ich muss ständig schauen, was sich gefestigt und gewandelt hat. Manchmal raubt mir das den letzten Nerv – aber ich träume schon von soetwas, seit ich klein bin. Wenn nicht jetzt, wann dann?

      Hab einen genauso guten Dezember und auch eine schöne Weihnachtszeit.
      Danke dir für deine lieben Worte ♥ Das wünsche ich dir auch für alle deine Herzprojekte und genieße die Weihnachtszeit mit all deinen Lieben ♥

      Löschen
  2. Hallo Steffi,

    Bin gerade durch Schriftstrom auf deinen Blog gestoßen und find ihn echt schön. :) Ich werde dich ab jetzt auch längerfristig verfolgen hehe.
    Ich find die Idee zu "Schreiblaunen" echt super und würde mich dieser Aktion gerne anschließen. Ich habe im Rahmen von NaNoWriMo Blogposts über das Schreiben veröffentlicht und weil mir das ziemlich viel Spaß gemacht hat würde ich die Aktion gerne nutzen und auch außerhalb des Novembers über das Schreiben, nun ja.. zu schreiben. :D

    Ich wollte dich fragen, ob du einen speziellen Tag für diese Aktion hast oder ob du das tatsächlich nach (Schreib-)Laune machst? :)

    Liebe Grüße,
    Sanne ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin gerade durch Schriftstrom auf deinen Blog gestoßen und find ihn echt schön. :) Ich werde dich ab jetzt auch längerfristig verfolgen hehe.
      Hallo Sanne, lieben Dank für das Lob :D♥ Verfolgen ist gerne gesehen :p Das mache ich dann auch mal bei dir, denn besagtes Lob kann ich nur zurückggeben! Als erstes werde ich mir das Nerd-Blogstöckchen zu Gemüte führen ♥

      Ich find die Idee zu "Schreiblaunen" echt super und würde mich dieser Aktion gerne anschließen. Ich habe im Rahmen von NaNoWriMo Blogposts über das Schreiben veröffentlicht und weil mir das ziemlich viel Spaß gemacht hat würde ich die Aktion gerne nutzen und auch außerhalb des Novembers über das Schreiben, nun ja.. zu schreiben. :D
      Jaaa, bitte mach das :D Bin so gespannt auf die Schreiblaunen anderer Autoren! Banner dazu findest du hier. Bei Fragen gerne kommentieren oder mich anmailen :)

      Ich wollte dich fragen, ob du einen speziellen Tag für diese Aktion hast oder ob du das tatsächlich nach (Schreib-)Laune machst? :)
      Grundsätzlich habe ich keinen festen Tag für die Schreiblaunen, wie du schon schriebst, poste ich wirklich ganz nach Laune. Du kannst das auch gerne anders handhaben, es gibt da keine Vorgabe :)

      Normalerweise würde ich sagen: Sag Bescheid, wenn der erste Beitrag online geht, allerdings bist du gerade ohnehin in meinen Feed-Reader gewandert :p Werde dich dann als Teilnehmer auf der Infoseite zu den Schreiblaunen verlinken, sobald der erste Post da ist :)

      Löschen


IMPRESSUMHAFTUNGDATENSCHUTZKONTAKT
© F I E B E R H E R Z • Theme by Maira G.