Alles so neu wie auch alt

Alles so neu wie auch alt

Nach einem sehr ereignisreichen Jahr privat und beruflich habe ich endlich (fast) alles das, was ich gelernt habe, endlich in die Neugestaltung von FIEBERHERZ stecken können. Ihr seht dabei nicht nur ein neues Layout, sondern lest hier auch von der Ankündigung, dass die Dinge hier ein kleines bisschen anders laufen werden als vorher. Aber alles nacheinander

Es ist für mich Zeit geworden zu begreifen, wie sehr berufliche Dinge und pri­va­te In­te­res­sen bei mir in­ein­an­der fließen. Ich werde Lehrerin sein und konnte mir und anderen 2017 bei fünf Monaten Arbeit an einem Berufskolleg beweisen, dass ich das auch kann. Und mich auch nach Jahren des Studiums mit Nebenjob darauf noch mehr freue als an dem Tag, an dem meine Mappe an der Münster School of Design akzeptiert wurde. Ich lerne unglaublich gerne, ich gebe Gelerntes noch viel lieber weiter. Und damit meine ich nur Unterricht, sondern auch meine Begeisterung über Schulstoff hinaus. Gleichzeitig bin ich über meinen Schatten gesprungen und habe sowohl meine Interessen, als auch meine Siege und Niederlagen offener mit den Menschen on- und offline geteilt. Im Prinzip habe ich dadurch nur gewonnen, selbst bei unschönen Erfahrungen. Nie bin ich ganz gefallen, auch wenn es sich manches Mal so anfühlte.

Weiterhin habe ich mehr geschrieben denn je, sowohl Prosa, als auch Lyrik. Habe mich mehr eingemischt in Herzensthemen, wie Feminismus und Nerdtum, habe diskutiert, gelacht, geflucht und war am Ende immer wieder unglaublich dankbar. Das möchte ich auch zeigen, oder hätte es gerne noch mehr gezeigt – wenn ich mir mit FIEBERHERZ nicht Fesseln angelegt hätte. The­ma­tisch soll­te es hier um’s Schrei­ben mei­ner Ro­ma­ne ge­hen, aber mein Leben ist mehr das, ich bin mehr als das. Und das soll nicht länger ausgeschlossen werden. Schlussendlich haben mir letztes Jahr Kommentare anderer Menschen zu FIEBERHERZ ebenfalls zu denken gegeben. Mehrmals musste ich mir anhören, dass mein Blog „echt schön“ sei, aber nicht deutlich würde, um was es ginge. Auf der anderen Seite habe ich es vermisst, über meine anderen Interessen, wie beispielsweise Fotografie, Grafikdesign und Illustration zu bloggen. Und eine sehr liebgewonnene Autorin meinte da zu mir: „Es ist dein Blog. Mach doch was du willst! Niemand sagt, dass du dich einschränken musst!“ Und sie hat so verdammt recht. Wer also vorher schon keinen Plan hatte, worum es bei FIEBERHERZ ging: Welcome to the mess I love!

Ich hoffe, ihr begleitet mich weiterhin. Euer Interesse, eure Kritik, eure Freundschaft sind essentieller Teil dieser Änderung hier auf FIEBERHERZ. Ihr habt mir erst dazu verholfen zu erkennen, dass ich nichts muss und alles kann (mal mehr, mal weniger gut), was ich nur wirklich möchte.
Ja, so ohne Kitsch kann ich auch nicht. Aber das habe ich mir verdient. Freue mich auf eine tolle Zeit mit FIEBERHERZ 2.0, mit viel Begeisterung, Inspiration und immer, in allem – jedem Pixel, jeder Zeile – ganz viel Liebe und Ehrfurcht gegenüber dem Atmen, Sehen und Fühlen – diesem Abenteuer hier und überall ♥

8 comments

Leave a comment
  1. Ulrike Skadir

    16/02/2018 at 21:44

    Hallo Stephanie,

    wir wandeln uns. Idealerweise wachsen wir dabei und erweitern unsere Horizonte. Dein Blog darf das ruhig wiederspiegeln. Ich werde von Zeit zu Zeit vorbeischauen und freue mich auf die neuen Inhalte.

    Liebe Grüße
    Ulrike

  2. Steffi | fieberherz.de

    16/02/2018 at 21:46

    Hallo Ulrike! Ich danke dir für deinen Zuspruch & deine zukünftigen Besuche ♥

  3. Mewa

    19/02/2018 at 21:09

    Ich finde das neue Layout wunder- wunderschön *_* Ich freue mich auf alles, was noch kommen wird und werde selbstverständlich (!) weiterhin deine Beiträge verfolgen – und versuchen regelmäßiger zu kommentieren! (Neujahrsvorsatz – äh, oder so.)

  4. Karo Kafka

    19/02/2018 at 21:09

    Das klingt super! Ich freue mich schon auf Fieberherz 2.0 und bin gespannt, was so kommt! :)

  5. Alex // Papieraugen

    19/02/2018 at 21:09

    Das klingt toll, ich mochte den persönlichen Themenmix schon bei deinem vorherigen Blog. Und Blogs, in die noch das ganze Herzblut einer Person (mit all ihren Facetten und Interessen) fließt, gibt es heutzutage viel zu wenige. In diesem Sinne: Viel Spaß und Erfolg und sowieso <3

  6. Steffi | fieberherz.de

    19/02/2018 at 21:11

    Ach Gott, ich wusste nicht, dass du Irgendschön kennst :O Ich bin gerade total gerührt ♥♥♥ Und tatächlich meine ich auch sowas wie Irgendschön, was die Bandbreite angeht, nur dass ich einfach mehr gewachsen bin und die Themen breiter gefächert sind. Ach, ich bin gerade doppelt motiviert, danke dir ♥

  7. Steffi | fieberherz.de

    19/02/2018 at 21:12

    Ach Karo, du Leserin der ersten Stunde ♥♥♥ Danke dir :*

  8. Steffi | fieberherz.de

    19/02/2018 at 21:14

    Dankedanke dir :D Ich fühle mich auch unglaublich wohl mit dem neuen Layout – sicherlich nicht so luftig wie zuvor, aber wesentlich mehr ich. Nicht zu "sauber", nicht zu "dreckig", sondern quirky-ich, ich-quirky.

    Und you got me there – muss auch öfter kommentieren. Das Ziel versuche ich gerade durch sorgsamere Auswahl meiner Blogs zu erreichen. Und falls du es ähnlich hältst, fühle ich mich sehr, sehr geehrt, auf deiner Liste zu sein ♥

Leave a Comment